Haben Sie noch individuelle Fragen zu unseren Angeboten, die Sie gerne persönlich beantwortet haben möchten?

Persönliche Beratung ist ein Zeichen von Qualität. Sie können einfach ein unverbindliches Erstgespräch vereinbaren. Wir helfen Ihnen gerne weiter und beantworten Ihre Fragen!

Wie sieht es mit einer Terminvereinbarung mit Dr. Aigner aus?

Wenn Sie mit Dr. Aigner persönlich sprechen möchten oder von ihm behandelt werden wollen, bitten wir Sie, im Vorhinein einen Termin zu vereinbaren.

>> Kontakt

Wie hoch sind die tatsächlichen Kosten für eine Behandlung meiner Wahl bei schönheit2go?

Transparenz ist uns ein wichtiges Anliegen. Für die meisten Anwendungen haben wir Fixpreise kalkuliert. Bei manchen Methoden kommt es allerdings auf die individuellen Bedürfnisse an, wo wir im Vorhinein abklären, wie hoch der Aufwand sein wird. Sie erfahren immer im Vorhinein, wie hoch die Kosten sind.

>> Preise

Führt eine Behandlung mit Botox zu einer starren Mimik bzw. einem Botox-Face?

Leider wird in den Medien noch immer ein falsches Bild von Botox-Behandlungen vermittelt.

Das Ziel jeder Botox-Therapie ist die Entspannung bestimmter Regionen bei kompletter Erhaltung der normalen Bewegungsfunktionen wie Lachen, Mundbewegungen und Wangenbewegungen. Gerade in Kombination mit Hyaluronsäure können sehr positive Effekte erzielt werden. Normalerweise wird niemand etwas von der Behandlung merken – häufig nicht einmal nahe Verwandte oder Bekannte.

Wie funktioniert Botox genau?

Bei Botox handelt es sich um einen natürlichen Stoff, der aus einem Bakterienstamm gewonnen wird.

Botox entspannt die behandelte Muskelregion und die darüber liegenden Hautbereiche werden geglättet, Falten verschwinden und die weitere Entstehung wird unterbunden.

Wie lange hält die Wirkung von Botox an?

Ein endgültiges Ergebnis ist ca. nach 1 bis 2 Tagen sichtbar. In dieser Zeit breitet sich der Stoff in der gewünschten Region vollkommen aus. Nach der ersten Behandlung spricht man in der Regel von einer Wirkungsdauer von ca. 3 bis längstens 6 Monaten. Bei regelmäßiger Anwendung kann die Wirkungsdauer auf bis zu 8 Monate verlängert werden.

Werden die Falten tiefer, wenn ich Botox absetze?

Nein, die Falten können auf keinen Fall tiefer werden, wenn Sie sich nach einer Botox-Behandlung gegen eine Fortführung der Therapie entscheiden.

Wofür eignet sich Botox?

Die positiven Eigenschaften von Botox wirken in unterschiedlichen Bereichen effektiv:

  • Zornesfalte
  • Stirnfalten
  • Krähenfüße/Lachfalten
  • Oberlippenfalten
  • Augenbrauenhebung
  • Marionettenfalten
  • zarte Fältchen Augen-und Mundregion
  • übermäßiges Schwitzen in den Achseln oder Handflächen

Ist eine Botoxbehandlung schmerzhaft und muss mit Nebenwirkungen gerechnet werden?

Für die Behandlung werden ausschließlich extrem dünne Injektionsnadeln verwendet und der Einsatz ist vergleichbar mit harmlosen Mückenstichen. Da es sich um eine natürlich hergestellte Substanz handelt und die Forschung auf diesem Gebiet schon sehr weit ist, gibt es kaum Nebenwirkungen. Manchmal kommt es zu Rötungen, Blutergüssen oder Schwellungen, die jedoch nach kurzer Zeit wieder verschwinden.

Wie lange hält die Wirkung von Hyaluron?

Das Ergebnis ist nach der Injektion sofort sichtbar. Hyaluronsäure ist ein besonders stabiler Stoff und die Wirkungsdauer beträgt bis zu einem Jahr. Der Anti Aging Effekt wird aufrechterhalten, wenn man die Behandlungen in regelmäßigen Abständen wiederholt. Die Kombination mit anderen Treatments wie z.B. Plasmaliftig, Botox oder Dermaroller verstärkt das Hinauszögern des Alterungsprozesses der Haut.

Ist die Behandlung mit Hyaluron schmerzhaft und muss mit Nebenwirkungen gerechnet werden?

Durch die Verwendung von extrem kleinen Nadeln ist der gesamte Eingriff wenig bis gar nicht schmerzhaft. Viele Patienten vergleichen den Einstich mit einem harmlosen Mückenstich. Oftmals enthält das Hyaluron-Gel eine kleine Menge an Betäubungsmittel, das lokal wirkt und dadurch zu einer nahezu schmerzfreien Behandlung führt. Nach der Unterspritzung kann es in seltenen Fällen zu kleineren Schwellungen an den aufgepolsterten Stellen kommen. Diese lässt sich aber mit Hilfe von Cool-Packs leicht in den Griff bekommen.

Bei größeren Mengen von Hyaluronsäure, z.B. im Lippenbereich, kann es auch zu kleineren Knötchenbildungen kommen, die aber schon nach wenigen Tagen abklingen. In 90% der Fälle sind diese Knötchen nur tastbar und können nicht mit bloßen Augen wahrgenommen werden. Das Auftreten dieser Nebenwirkung wird als eher selten eingestuft.

Es können auch, wie bei jedem medizinischen Eingriff, kleinere Hämatome entstehen, doch auch dieses Risiko ist sehr gering.

Was ist nach der Behandlung mit Hyaluron zu beachten?

Ein Saunabesuch sollte für 24 Stunden vermieden werden, ebenso Dampfbäder, intensive Sonneneinstrahlung oder ein Besuch im Solarium. Make-up kann nach der Behandlung bedenkenlos aufgetragen werden.

Wofür ist eine Behandlung mit Hyaluron geeignet?

Die Anwendungsbereiche reichen von direkten Faltenbehandlungen, Ausgleich von Volumendefiziten bis hin zur Modellierung von Lippen oder des gesamten Gesichts.

Faltenauffüllung von

  • Nasolabialfalten (Falte zwischen Nase und Mund)
  • Marionettenfalten
  • Stirnfalten
  • Zornesfalte
  • Oberlippenfalten

Volumen und Modellierung für

  • Wangenknochen (Backenknochen)
  • Jochbogen
  • kleine Korrekturen im Nasenbereich, Nasenhöcker
  • Tränenrinne-Unterlider
  • Kinnkontur
  • Lippenkontur
  • Lippen
  • Liquidlifting

Sehen behandelte Lippen unnatürlich oder gemacht aus?

Der Irrglaube, man bekommt eine unnatürliche Lippengröße beim Einsatz von Hyaluronfillern, ist leider weit verbreitet. Ein guter Arzt würde Ihnen nie so viel spritzen, dass Ihre Lippen „gemacht“ wirken. Sogenannte Schlauchbootlippen haben nichts mit guter plastischer Chirurgie zu tun!

Sieht man nach einem Plasmalifting wirklich blutverschmiert und knallrot aus?

Nein, die Fotos von Stars wie Bar Rafaleli oder Kim Kardashian sind direkt nach der Behandlung, bei der ganz geringe Mengen Blut durch die Einstiche austreten können, aufgenommen worden und wirken extra überdramatisiert. Natürlich wird das Gesicht nach einer Behandlung gereinigt. Da die Geweberegeneration aktiviert wird, ist die Haut umgehend nach der Behandlung gerötet, das vergeht aber wieder. Das Auftragen von Make-up sollte man für 2 Stunden vermeiden.

Hat das Plasmalifting die gleiche Wirkung wie z.B. Liquid Lifting?

Nein, es ist eine Methode, um die hauteigene Regeneration anzuregen und um den Hautalterungsprozess zu verlangsamen – das Gesicht wirkt jünger und frischer, feine Fältchen werden gemildert. Allerdings können in Kombination mit Hyaluronfillern gezielt auch stärkere Falten wie beispielsweise Nasolabial- oder Stirnfalten (Zornesfalten) behandelt werden.

Ist Plasmalifting für besonders empfindliche oder allergische Haut geeignet?

Ja, da hier mit Eigen-Plasma gearbeitet wird, kann es nicht zu allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten kommen.

Wofür ist Plasmalifting geeignet?

Das Plasmalifting hat ein breitgefächertes Einsatzgebiet, das von Gesicht über Hals, Dekolleté und Hände bis hin zur Behandlung bei Haarausfall reicht.

Wie funktioniert Plasmalifting?

Die korrekte medizinische Bezeichnung lautet PRP-Therapie (Plättchen reiches Plasma), auch thrombozytenreiches Plasma. Bei dieser Methode wird eine kleine Menge Blut entnommen und gleich nach der Entnahme zentrifugiert. Dabei werden die roten und weißen Blutkörperchen voneinander getrennt. Das gewonnene Plasma enthält Wachstumsfaktoren, sie stimulieren die Bindegewebszellen und regen die Produktion von Kollagen und Elastin an. Zusätzlich wird die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure angekurbelt und die Haut wirkt praller, elastischer und jugendlicher. PRP-Plasma lockt zusätzlich Stammzellen an, die ebenfalls die Regeneration der Hautzellen zur Kollagenneubildung anregen.

Was ist Liquid Lifting?

Beim Liquid Lifting handelt es sich um eine individuelle Verjüngung des Gesichts ohne chirurgischen Eingriff – ohne Skalpell. Das bedeutet, dass mehrere Partien, je nach Voraussetzung, gegen Zeichen der Hautalterung behandelt werden, z.B. Stirnfalten, die Zornesfalte, Krähenfüße und eine Lippenkorrektur in Kombination. Dabei wird vorrangig Hyaluronsäure verwendet, da sich mit ihrer Hilfe fehlendes Volumen und Falten ideal aufpolstern lassen. Bei Bedarf kann dazu Botox, beispielsweise im Bereich der Stirn, verwendet werden. Das Ergebnis soll ein insgesamt verjüngtes und natürliches Gesamtbild ergeben, darauf legen wir besonders viel Wert.

Wie lange hält die Laser-Haarentfernung an?

Die Haarentfernung ist dauerhaft, da zerstörte Haarwurzeln nicht mehr nachwachsen können. Allerdings gibt es das Phänomen der schlafenden Follikel. Dabei handelt es sich um Haarwurzeln, die noch kein Haar entwickelt haben. Wenn diese Haarwurzeln, z.B. aufgrund von Hormonumstellungen geweckt werden wachsen neue Haare, die bei der Haarentfernung noch nicht sichtbar waren und somit nicht entfernt werden konnten.

Wie viele Behandlungen sind für eine dauerhafte Haarentfernung nötig?

Normalerweise sind 4 bis 8 Behandlungen mit jeweils mind. 4 Wochen Abstand dazwischen notwendig. Wirkliche Erfolge sieht man jedoch schon meist nach der zweiten Behandlung.

Ist bei der Laserhaarentfernung mit Nebenwirkungen zu rechnen?

In machen Fällen kann die behandelte Fläche leicht angeschwollen und gerötet sein, vergleichbar mit einem leichten Sonnenbrand. Im Normalfall legt sich das in kürzester Zeit wieder. Da die Haut nach einer Laserbehandlung immer etwas gereizt ist, kann es in Ausnahmefällen auch zur Bildung von minimalen Krusten kommen. Auch diese sind nicht von langer Dauer und verschwinden sehr schnell wieder.

Worauf sollte man vor und nach der Laserbehandlung achten?

  • Die zu behandelnde Region soll 6 Wochen vor der Behandlung nicht gewachst, gezupft oder epiliert werden. Rasieren ist möglich, da die Haarwurzeln intakt bleiben.
  • Die Haut soll während der Behandlung nicht zu stark gebräunt sein, da eventuell Pigmentstörungen als Nebenwirkung auftreten könnten.
  • Bei den Sitzungen müssen die Haare gekürzt sein, da sie sonst bei der Behandlung umknicken und sich eventuell auf der Haut festbrennen können.
  • Während der Behandlung sollte auf die Nutzung von Solarium und Selbstbräunern unbedingt verzichtet werden.
  • Nach der Behandlung im Zeitraum von 4 Wochen soll intensive UV-Bestrahlung vermieden werden.

Ist die Laserbehandlung schmerzhaft?

Die abgegebenen Laserimpulse werden als leichte Wärme oder kurzes Zwicken empfunden, das ist mitunter etwas unangenehm aber nicht schmerzhaft. Bei Überempfindlichkeit kann im Vorfeld eine leicht betäubende Salbe z.B. im Bikini-Intimbereich aufgetragen werden.

Wie funktioniert CoolSculpting®?

CoolSculpting® ist eine in den U.S.A. entwickelte Methode, die Fettdepots mittels Kälte dauerhaft reduzieren kann. Bei diesem Verfahren werden die zu behandelnden Regionen auf exakt definierte Temperaturen abgekühlt. Da Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als das umliegende Gewebe, werden diese zerstört und über das Immunsystem ausgeschieden.

Ist CoolSculpting® eine Alternative zur Fettabsaugung?

In vielen Fällen kann CoolSculpting® eine Alternative zu einem invasiven Eingriff darstellen. Die beste Anwendung für Ihr Anliegen und einen entsprechenden Therapieplan besprechen wir in einem kostenfreien Beratungsgespräch mit Ihnen persönlich.

>> Kontakt

Ist CoolSculpting® für mich geeignet?

Ja, wenn Sie unter hartnäckigen Fettdepots z.B. an Bauch, Hüften, Oberarmen etc. leiden und Ihr Body-Mass-Index unter 30 liegt. Für stark übergewichtige Personen ist CoolSculpting® nicht geeignet.

Ist CoolSculpting® schmerzhaft und ist mit Nebenwirkungen zu rechnen?

Bei der Methode handelt es sich um ein sehr schonendes Verfahren, bei dem Gewebe und Körper ausreichend geschützt werden. Das Gefühl der Kälte kann zu Beginn der Behandlung als unangenehm empfunden werden, es gibt sich aber nach kurzer Zeit wieder. Nach der Anwendung kann der behandelte Bereich gerötet sein, anschwellen und es kommt mitunter zu Berührungsempfindlichkeiten, vereinzelt treten auch Blutergüsse auf. Allerdings sind alle Symptome nur kurzfristig und verschwinden mit der Zeit wieder.

Ab wann sind die Ergebnisse nach einer CoolSculpting® Behandlung zu sehen?

In einem Zeitraum von acht bis zwölf Wochen sind die bestimmenden Ergebnisse sichtbar. Erste Veränderungen können bereits nach drei Wochen zur Kenntnis genommen werden.

Für welche Körperzonen ist CoolSculpting® geeignet?

CoolSculpting® eignet sich besonders für die dauerhafte Reduktion von Fettdepots an:

  • Hüften
  • Bauch
  • Oberschenkel
  • Oberarmen
  • Rücken
  • Brust (Männer)

Ist mit CoolSculpting® eine dauerhafte Fettreduktion möglich?

Die zerstörten Fettzellen werden abgebaut und über das Immunsystem abtransportiert. Allerdings kann auch nach einer CoolSculpting® Behandlung eine Gewichtszunahme durch übermäßige Ernährung und zu wenig Bewegung entstehen. Um das Ergebnis halten zu können ist eine gesunde Nahrungsaufnahme in Kombination mit Sport die beste Lösung.

Kann man statt CoolSculpting® nicht einfach Coolpacks als Alternative auflegen?

Nein, bei CoolSculpting® handelt es sich um ein wissenschaftlich erforschtes Verfahren. Würde man einfach Eis auf die Fettdepots legen, dann wäre die notwendige Tiefenwirkung für eine Fettreduktion gar nicht gegeben und an der Oberfläche würden zu niedrige Temperaturen entstehen, was im schlimmsten Fall Schädigungen von Haut, Muskeln und Blutgefäßen zur Folge hätte.

 

Für wen eignet sich 3D Meso-Faden Quick-Lift?

Es ist ideal für Personen, die sich ein jüngeres und frischeres Gesamtbild mit Liftingeffekt wünschen und auch für Personen, bei denen schon deutliche Zeichen der Hautalterung vorhanden sind.

 

Wo liegen die Vorteile des 3D Meso-Faden Quick-Lift?

Der natürliche Revitalisierungsprozess der Haut wird aktiviert und die Hautalterung deutlich verlangsamt. Zudem kommt es bei dieser Methode zu keinen Ausfallszeiten. Nach der Behandlung kehren Sie sofort in Ihren normalen Alltag zurück.

 

Wofür steht die Abkürzung PDO?

PDO (Polydioxanon) ist eine Substanz, die seit Jahrzehnten in der Chirurgie als Nahtmaterial aufgrund hervorragenden biokompatiblen Eigenschaften zur Verwendung kommt. Seit Jahren hat sich die Methode zur Anregung der Kollagenbildung bewährt.

 

Wo liegen die Anwendungsgebiete für PDO-Fadenlifting?

Mit dieser Behandlung lassen sich altersbedingte Defizite wie schlaffe Haut und Fältchen-Bildungen im Wangenbereich („Hamsterbäckchen“), Kinn  und der Jochbeinregion bekämpfen. Ebenso lässt sich die Gesichtskontur positiv beeinflussen und „Hängebäckchen“ wieder straffen und auch im Wangenknochenbereich Volumen wiederherstellen.

 

Wie hoch sind die Kosten für ein PDO-Fadenlifting?

Das hängt von der Anzahl der verwendeten Fäden ab, eine Behandlung bei schönheit2go ist ab ca. 600,- Euro möglich.

 

Mit welchen möglichen Nebenwirkungen ist beim PDO-Fadenlifting zu rechnen?

Die Behandlung mit PDO-Faden zählt zu den minimal invasiven Eingriffen, daher kommt es prinzipiell zu keinen Ausfallszeiten. Möglicherweise können Blutergüsse, Schwellungen, Hautunregelmäßigkeiten oder etwaige Spannungsgefühle im behandelten Bereich auftreten, die schon nach wenigen Tagen verschwinden.