Augenringe: Täglich grüßt der Pandabär? Das muss nicht sein!

Augenringe: Täglich grüßt der Pandabär? Das muss nicht sein!

Dunkle Augenschatten oder tiefe Augenringe lassen Dich müde, unausgeschlafen oder schlimmer noch – unfreundlich aussehen. Dabei steckt nicht unbedingt Schlafmangel dahinter, denn die typischen Ringe unter den Augen können je nach Hautalterung oder aufgrund persönlicher Voraussetzungen einfach stärker ausfallen.

Warum sieht man Augenringe überhaupt?

Wichtig ist einmal zu wissen, dass die Haut unter den Augen sehr zart und je nach Veranlagung oftmals auch sehr dünn ausfällt. Dadurch zeichnen sich durch die Haut dunkle Gefäße oder Äderchen leichter ab und werden als dunkle Schatten sichtbar. Ebenso ist der Bereich unter den Augen besonders sensibel, was die Hautalterung angeht, da sich die Tränenrinnen aufgrund von alterungsbedingten Volumensverlusten mit der Zeit immer stärker ausprägen.

Was hilft wirklich? – Zauberwort Hyaluron

Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff, der für den sensiblen Augenbereich besonders geeignet ist. Der volumengebende, hauteigene Biostoff, sorgt für pralles und jugendliches Aussehen, aber leider reduziert sich das persönliche Depot mit fortschreitendem Alter und das Volumen – gerade unter den Augen – nimmt ab. Spezielle Cremen mit diesem Inhaltsstoff können allerdings nur bedingt helfen und Augenringe maximal lindern, da sie nur an der Hautoberfläche wirken. Die gute Nachricht: Speziell dafür geeignete Hyaluronsäure kann mithilfe von kleinen Injektionen direkt unter die Haut gebracht werden.

So lässt der Arzt die Augenpartie mit dem speziellen Hyaluron wieder erstrahlen

Fotos: pixabay

Die bei Dr. Thomas Aigner angewendete Behandlung gegen Augenringe zeichnet sich durch ihren minimalen Behandlungsaufwand aus und überzeugt mit ihrer schnellen Wirkung. Damit das Hyaluron besonders gewebeschonend in den sensiblen Bereich eingebracht wird, verwendet der Arzt eine stumpfe Nadel, die das Gewebe nicht verletzt. Um die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten ist dem Hyaluronpräparat ein leichtes Betäubungsmittel beigemengt.

Nebenwirkungen sind nur in geringer Form von leichten Schwellungen oder Hämatomen (blaue Flecken) zu erwarten, aber diese verschwinden innerhalb weniger Tage wieder. Aufgrund der speziellen Beschaffenheit der verwendeten Hyaluronsäure legt sich diese optimal unterhalb des Auges an ohne aufzutragen. Enthaltene Pflegewirkstoffe stärken zusätzlich die Hautbarriere, die den Augenschatten positiv entgegen wirken.

Die Haltbarkeit beläuft sich auf ca. vier Monate, bei regelmäßiger Anwendung lassen sich die Intervalle verlängern. Der Preis der Behandlung ist ab 280.- € möglich. Im unverbindlichen Beratungsgespräch wird über sämtliche Risiken und Nebenwirkung aller Behandlungsmöglichkeiten ausführlich aufgeklärt.

Zur Terminvereinbarung!